BISON führt Sparpläne für Kryptowährungen ein

Unkomplizierter und zuverlässiger Handel mit Kryptowährungen: Möglich macht dies BISON, die Krypto-Plattform des Konzerns Börse Stuttgart . Jetzt können Nutzer auch Sparpläne für handelbare Kryptowährungen in der App und der Desktop-Version von BISON erstellen – ab einer Sparquote von 0,01 Euro pro Woche, Monat oder Quartal häufig geäußerter Kundenwunsch. Unsere Nutzer können nun regelmäßig und automatisch in Kryptowährungen investieren und vom Kosten-Durchschnittseffekt profitieren. Wie der Handel ist auch das Investieren mit Sparplänen bei BISON so flexibel und einfach wie möglich“, sagt Dr. Ulli Spankowski, Geschäftsführerin der Sowa Labs GmbH, die BISON als Tochterunternehmen der Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH entwickelt hat. Die Zahl der aktiven Nutzer bei BISON liegt aktuell bei rund 530.000, das Handelsvolumen im Jahr 2021 bei rund 5,3 Milliarden Euro Trade Cash, Chainlink und Uniswap zu den Ihnen angezeigten Preisen. Möglich sind auch Limit-Orders, bei denen Nutzer einen Preis festlegen, zu dem sie eine Kryptowährung kaufen oder verkaufen möchten. BISON verdient Geld mit dem Spread zwischen den angezeigten An- und Verkaufspreisen. Dem Nutzer entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren, beispielsweise für die Verwahrung oder die Ein- und Auszahlung von Kryptowährungen. Die Verwahrung der von BISON erworbenen Kryptowährungen wird treuhänderisch von der blocknox GmbH, einer Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH, gehalten. Die Blocknox GmbH hat für einige der bei ihr gelagerten Kryptowährungen Versicherungen abgeschlossen, die vor Hackerangriffen und Diebstahl schützen.

Bei BISON findet der Handel rund um die Uhr, sieben Tage die Woche statt. Handelspartner der Nutzer bei BISON ist der deutsche regulierte Finanzdienstleister EUWAX AG, ein Tochterunternehmen der Börse Stuttgart GmbH. Die Nutzer kaufen immer Kryptowährungen bei der EUWAX AG und verkaufen an diese.


Genialer Text dieser Inhalt schrieb
[ENGLISH]