El Salvador: Bitcoin-Steuerbefreiung für ausländische Investoren

Spekulatoren aus dem Ausland haben die Chance, sich in El Salvador von Steuern auf ihre Bitcoin-Gewinne befreien zu lassen wenn man einem Rechtsexperten der Regierung in El Salvador glauben darf. Das südamerikanische Land plant, Investitionen ausländischer Krypto-Nutzer zu fördern.

Kürzlich informierte ein Regierungsberater die Presse, dass Bitcoin-Gewinne in El Salvador nicht besteuert werden sollten. Dies soll Unternehmern und Investoren einen weiteren Anreiz geben, ins Land zu kommen. „Wenn eine Person ein Vermögen in Bitcoin hat und große Gewinne macht, gibt es keine Steuer. Dies geschieht offensichtlich, um ausländische Investitionen zu fördern“, sagte Javier Argueta, Rechtsberater von Präsident Nayib Bukele. Der Regierungssprecher sagte, sein Land arbeite mit internationalen Behörden zusammen, um die Einhaltung zu gewährleisten.

Es ist noch unklar, wie die weitere Umsetzung der Kryptowährung in der Land wird fortfahren. Analysten haben bereits verschiedene Probleme identifiziert, wobei die Volatilität von Kryptowährungen die Hauptsorge der Benutzer ist. Auch Gehaltszahlungen könnten betroffen sein.

Das Krypto-Experiment

Es steht außer Frage, dass diese Entscheidung eine Achterbahnfahrt der Gefühle für das kleine Land war. Nie zuvor hat ein Land diesen Schritt gewagt. Viele fragen sich nicht ohne Grund, ob das gut gehen kann. Das nächste Jahr wird entscheiden, welche Rolle Kryptowährung in El Salvador spielen kann. Krypto-Experten wie Charles Hoskinson, CEO von Input Output Hong Kong (IOHK), haben eine eigene Meinung: Jedes Land braucht eine Bitcoin-Strategie. Der Bitcoin ist eine der Errungenschaften der Menschheit, die unvergleichlich schnell gewachsen ist.

In El Salvador gehen inzwischen die Bürger auf die Straße, um gegen den Alleingang der Regierung zu protestieren. Auch wenn die Krypo-Geldbörse des Landes bis heute zu funktionieren scheint, haben einige Bürger El Salvadors Klagen gegen die Regierung eingereicht, der Ausgang ist ungewiss.