Geld verdienen mit Bitcoin #2: DeFi-Anwendungen

Kann man mit Kryptowährungen neben der Kursentwicklung auch passiv profitieren? Genau dies thematisiert die aktuelle Bitocin News Schweiz-Serie „Geld verdienen mit Bitcoin“. Lässt sich also dank digitalen Währungen eine Art passives Einkommen generieren?

Ja, das ist durch die neue DeFi-Technologie möglich. Kryptowährungen erfreuen sich gerade enorm grosser Beliebtheit und es gibt kaum noch jemanden, der noch nichts von Ihnen gehört hat. Die erste Hype-Phase ist zwar schon vorbei, denn nach seinem Allzeithoch bei rund 70’000 Dollar hat der Bitcoin beispielsweise wie alle Assets zum Jahresbeginn stark Federn lassen müssen, hat sich aber mittlerweile bei 40’000 Dollar wieder gefangen. Doch viele Experten sehen Kurse von 100.000 Dollar pro Bitcoin und mehr nur noch eine Frage der Zeit und durch die neue Möglichkeit, passiv durch das Halten der Coins Geld zu verdienen, ist ein Investment nochmals attraktiver geworden. Wie diese Technologie funktioniert, werden wir nun genauer beleuchten.

Proof-of-Work und Proof-of-Stake

Erfahrene Investoren und Krypto-Experten werden wissen, wie eine Blockchain aufgebaut ist und funktioniert, dies werden wir hier nicht genauer erklären, da es den Rahmen sprengen würde. Nur so viel: Bitcoin arbeitet mit einem Proof-of-Work Mechanismus, dieser ist sehr energieintensiv und daher nicht wirklich gewünscht. Fast alle neueren Projekte laufen über einen sogenannten Proof-of-Stake Mechanismus, Vorreiter ist und war hier Ethereum.

Das Staking funktioniert dabei folgendermassen: Die Nutzer stellen Ihre Kryptowährungen zur Verfügung, damit mittels dem Proof-of-Stake Mechanismus dadurch neue Blöcke innerhalb der Blockchain erzeugt werden können, für diesen Kapitaleinsatz erhält man dann Belohnungen. Vergleichbar ist das mit einer Dividende am Aktienmarkt, hält man beispielsweise eine Aktie aus dem Bankensektor, so erhält man jedes Jahr oder jedes Quartal eine Belohnung für das Halten der Aktie, als Dank dafür, dass man dem Unternehmen sein Eigenkapital zum Wirtschaften zur Verfügung gestellt hat.

Eine weitere Möglichkeit, passiv Geld zu verdienen, ist das sogenannte Liquidity Mining. Hierbei muss der Nutzer immer ein Handelspaar zur Verfügung stellen, z. B. Ethereum und den DeFi-Token. Durch das zur Verfügung stellen der Coins wird sichergestellt, dass die Liquidität am Markt immer gegeben ist, und die Nutzer erhalten ihre Belohnungen aus den Handelsgebühren.

Wenn Sie also an die Zukunft von Bitcoin und den Kryptowährungen glauben, sind Staking und Liquidity Mining gute Möglichkeiten für langfristige Anleger, um neben den Kursentwicklungen zusätzlich noch passiv etwas verdienen zu können.

Der Beitrag Geld verdienen mit Bitcoin #2: DeFi-Anwendungen erschien zuerst auf Bitcoin Schweiz News.

Source: Bitcoinnews